Das zeichnet uns aus


Charta der Vielfalt

Das GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim ist im Juni 2019 der „Charta der Vielfalt“ beigetreten.

Die „Charta der Vielfalt“ ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Ziel ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. Alle Beschäftigten sollen gleichermaßen respektiert werden – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Das Herzstück der Initiative ist eine Urkunde, sie ist eine Selbstverpflichtung der Unterzeichnenden, Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt zu fördern. Bis dato haben bereits mehr als 3.000 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen die Charta der Vielfalt unterzeichnet und sich damit verpflichtet, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Schirmherrin der Initiative.



Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung

Wir setzen auf Feedback statt Flurfunk und freuen uns über ehrliche Rückmeldung unserer Mitarbeitenden.
Die anonyme Befragung durch den Anbieter  Great Place to Work® nutzen wir als große Chance, um unser Unternehmen besser zu machen.
Jeder Mitarbeitende im GPR gestaltet die Arbeitsplatzkultur aktiv mit. Somit zeichnen wir uns selber aus, worin wir gut sind und wo wir noch etwas besser machen können.

Die Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung bietet uns eine umfassende Standortbestimmung zur Unternehmensentwicklung. Sie basiert auf einem validen und weltweit etablierten Fragebogen und ist idealer Startpunkt zur Weiterentwicklung der Unternehmens- und Führungskultur im GPR.

Die Meinung unserer Mitarbeitenden und Führungskräfte im Fokus:

  • über 60 Fragen zur erlebten Arbeitsplatzkultur
  • offene Fragen zu erlebten Stärke und konkreten Verbesserungsvorschlägen
  • ergänzende Fragen zur Demographie (Alter, Betriebszugehörigkeit, Qualifizierung etc.)
  • Themenmodule  z. B. zur psychischen und physischen Gesundheit, zu Agilität, Innovation und Digitalisierung

 

Focus Money Siegel (Deutschlands Beste Krankenhäuser)

Das GPR Klinikum ist von dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY mit dem Deutschlandtest-Siegel „Deutschlands Beste“ausgezeichnet worden. In einer breit angelegten Studie hat DEUTSCHLAND TEST gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) rund 20.000 Marken beziehungsweise Unternehmen untersucht. Auf den Prüfstand kamen dabei nicht nur deutsche Gesellschaften, sondern auch ausländische Unternehmen, die ein aktives Geschäft in Deutschland betreiben oder hierzulande einen Sitz haben. Untersucht wurden 20.000 Marken aus 274 Produktsegmenten auf der Basis von 107 Millionen Aussagen aus Online-Medien und Social Media.

Eingeordnet wurden „Deutschlands Beste“ anschließend in vier Kernbereichen: Alltag, Beruf, Freizeit und Technik. Alle Details zur Untersuchung werden im Oktober als Sonderbeilage in FOCUS und FOCUS-MONEY veröffentlicht. Die Studie wurde durch die International School of Management wissenschaftlich begleitet.



Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Bereits seit langer Zeit besteht eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem GPR Klinikum und der SHG AG (Selbsthilfegruppen Arbeitsgemeinschaft), um die örtlichen Selbsthilfegruppen im Krankenhaus zu etablieren und damit Patienten schon frühzeitig auf weiterführende Hilfsangebote hinzuweisen.

Mit dem Beitritt zum Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit“ durch das GPR Klinikum soll ein klares Signal nach außen gesendet werden, dass der Patient in allen Bereichen des gesamten GPR Gesundheits- und Pflegezentrums Rüsselsheim im Mittelpunkt steht – ein Anliegen, welches nicht nur im Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit“ eine zentrale Bedeutung hat, sondern auch im Leitbild des GPR Klinikums verankert ist.

Die Zusammenarbeit zwischen den Selbsthilfegruppen und dem GPR Klinikum wird durch konzeptionelle Unterstützung des Netzwerks optimiert und ist somit nicht alleine vom Engagement einzelner Personen abhängig. Die Vorgehensweise bietet beiden Partnern Orientierung beim Aufbau verlässlicher und nachhaltiger Kooperationsbeziehungen.

Das Konzept „Selbsthilfefreundlichkeit“ basiert auf Qualitätskriterien, die gemeinsam von Akteuren aus Selbsthilfe- und Gesundheitseinrichtungen entwickelt wurden und die zudem auch Eingang in das Qualitätsmanagementsystem des GPR Klinikums haben.

Kooperationen

Selbsthilfefreundlichkeit
mehr Informationen