Nephrologie und Hämodialyse

Unter der Leitung unseres Nephrologen Oberarzt Dr. Gerhard Rupprecht werden Patienten mit Nierenerkrankungen betreut. Eine Dialyseeinheit mit fünf Behandlungsplätzen steht zur Verfügung.

Behandlungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Behandlung von Nierenfunktionseinschränkungen
  • Hämodialyse und Hämodiafiltrationsverfahren
  • Beseitigung von Engstellen in den Nierenarterien mittels Stents

Nephrologie

Nierenerkrankungen verlaufen häufig unbemerkt bis hin zum endgültigen Nierenversagen. Häufige Ursachen sind Diabetes mellitus und Bluthochdruck, aber auch entzündliche Nierenerkrankungen. Schwerpunkt unserer Arbeit ist das rechtzeitige Erkennen einer Nierenfunktionseinschränkung sowie die Behandlung der Ursachen. Hiermit kann das Fortschreiten der Nierenerkrankung häufig verhindert oder verlangsamt werden. Es stehen sämtliche Möglichkeiten zur Diagnostik akuter und chronischer Nierenerkrankungen inklusive Nierenbiopsie zur Verfügung. Dabei erfolgt zusätzlich eine Abklärung der häufig gleichzeitig bestehenden Herz- und Gefäßkrankheiten.

Hämodialyse

Ist es schließlich doch zum endgültigen Nierenversagen gekommen, so ist eine sorgfältige Planung der Nierenersatztherapie nötig, die wir gemeinsam mit dem Patienten besprechen. Die heute am häufigsten angewandte Nierenersatztherapie ist dabei die sogenannte „Blutwäsche“, die Hämodialyse. Auf unseren sieben Dialyseplätzen steht unseren Patienten eine moderne Hämodialysetherapie zur Verfügung:

  • Drei Zimmer mit je zwei Dialyseplätzen
  • Ein Isolierzimmer mit einem Dialyseplatz
  • Zwei Schichten (Montag, Mittwoch und Freitag früh und spät; Dienstag, Donnerstag  und Samstag nur früh)
  • Monitoring
  • Nierenersatztherapie auf Intensivstation – Versorgung von stationären und teilstationären Patienten
  • Hämodialyse und Hämodiafiltrationsverfahren
  • Radio und Fernsehen (mit Kopfhörer) stehen zur Verfügung
  • Freie Menüwahl und individuelle Ernährungsberatung

Arterielle Hypertonie

Arterielle Hypertonie oder „Bluthochdruck“ zählt zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine modernen Erkenntnissen entsprechende Blutdruckeinstellung ist daher eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen auf diesem Gebiet und wird von uns entsprechend umgesetzt. Da in selteneren Fällen dem Bluthochdruck Erkrankungen der Nieren und Nierengefäße zugrunde liegen, gilt es, diese zu erkennen und zu behandeln. Hierbei werden von uns mittels moderner Ultraschalltechnik ursächlich zugrunde liegende Engstellen der Nierenarterien erkannt und mittels Katheter- und Stent-Technologie behandelt.

Ärztliche Leitung

Ärztliche Leitung
Oberarzt II. Medizinische Klinik

Dr. med. Gerhard Rupprecht

Tel. 06142 88-1753
Fax 06142 88-1224
rupprechtg@gp-ruesselsheim.de

Kontakt
Case Managerin

Christina Lespouridou

Tel. 06142 88-1287
Fax 06142 88-3728
lespouridou@gp-ruesselsheim.de