II. Medizinische Klinik

In der II. Medizinischen Klinik unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. med. Oliver Koeth sowie den Abteilungsleitern für invasive Kardiologie (Rudolf Henrich Theis) und Rhythmologie (Dr. Michael Bott) werden neben den allgemein internistischen Krankheitsbildern schwerpunktmäßig Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems behandelt.

Mit 81 Betten werden in der II. Medizinischen Klinik jährlich rund 5.500 Patienten stationär betreut, darüber hinaus werden ambulante Termine in den Spezialsprechstunden angeboten.

Behandlungsschwerpunkte

Die II. Medizinische Klinik umfasst folgende Schwerpunkte:

• Kardiologie (Herzerkrankungen)
• Angiologie (Gefäßerkrankungen)
• Nephrologie mit Dialyse (Nierenerkrankungen mit Blutreinigungsverfahren)
• Internistische Intensivmedizin
• Stroke Unit (Schlaganfalleinheit)
• Chest Pain Unit (Brustschmerzeinheit)

Invasive Kardiologie/Herzkatheterlabor

Unter der Leitung von Oberarzt Rudolf-Henrich Theis bildet das Herzkatheterlabor einen zentralen Punkt in der täglichen Arbeit der II. Medizinischen Klinik. Jährlich werden etwa 1.900 Linksherz-Katheter-Untersuchungen und rund 880 Ballondilatationen und Stentimplantationen durchgeführt. Zur genaueren Beurteilung von Einengungen (Stenosen) der Herzkranzgefäße können die intrakoronare Blutflussmessung (FFR) und die optische Kohärenz-Tomographie eingesetzt werden. Das Herzkatheterlabor steht täglich 24 Stunden zur Notfalldiagnostik und Therapie, insbesondere des akuten Herzinfarktes, zur Verfügung. Zum weiteren Leistungsspektrum des Herzkatheterlabors zählen neben den bereits erwähnten Verfahren die Rechtsherz-Katheter-Untersuchung mit Hämodynamikmessung und Shuntdiagnostik, die Myokardbiopsie, der Verschluss des offenen Foramen ovale (PFOVerschluss) und in Kooperationen auch die Aortenklappen-Implantation (TAVI).

Rhythmologie

Unter der Leitung des Leitenden Oberarztes Dr. Michael Bott werden im Rahmen der Behandlung von Herzrhythmusstörungen und zum Schutz vor dem plötzlichen Herztod Herzschrittmacher und Defibrillatoren (ICD) implantiert. Bei der Behandlung der medikamentös therapierefraktären Herzschwäche spielt die Versorgung mit Resynchronisations-Schrittmachern (CRT)eine zunehmende Rolle, um die Lebensqualität zu verbessern. Geeignete Patienten mit speziellen Krankheitsbildern können für einige Wochen bis Monate mit einer Defibrillatorweste geschützt werden. Auch können sogenannte Loop-Recorderzur Aufzeichnung von EKG-Episoden bei unklaren Bewusstlosigkeiten (Synkopen) implantiert werden. Jedem Patienten kann für seine individuelle Herzrhythmusstörung ein optimales Schrittmachersystem (auch MRT-kompatibel) bereitgestellt werden. Seit Januar 2020 kann auch der Micra Herzschrittmacher implantiert werden. Hierbei handelt es sich um den weltweit kleinsten Herzschrittmacher, der zudem keinerlei Elektroden benötigt.

Nichtinvasive kardiologische Funktionsdiagnostik

Neben EKG, Langzeit-EKG, Belastungs-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung stellt die Echokardiographie - einschließlich Stress-Echo und transösophagealer Echokardiographie - unter der Leitung von Oberarzt Dr. Ruhollah Ghazi ein weiteres Hauptaufgabenfeld im klinischen Alltag der II. Medizinischen Klinik dar.

Chest Pain Unit (CPU)

In der Chest Pain Unit (Brustschmerzeinheit) werden unter der Leitung von Oberarzt Dr. Michael Weygandt Patienten mit akutem Brustschmerz schnellstmöglich diagnostisch abgeklärt, um eine rasche – oft lebensrettende – Therapie zu ermöglichen.

Intensivmedizin

Auf unserer interdisziplinären Intensivstation, einschließlich einer Intermediate Care Unit und Stroke Unit (Schlaganfalleinheit) werden Patienten mit schwerwiegenden Krankheitsbildern behandelt und überwacht. Für Patienten mit internistischen Erkrankungen obliegt die Leitung Oberärztin Katherina Auerhammer. Die Leitung der Stroke Unit hat Oberarzt Dr. Johannes Richter inne.

Chefarzt & Team

Ambulanzen & Termine

 

Bitte beachten Sie: Bei Anmeldungen von Kassenpatienten mit bestimmten Erkrankungen benötigen wir einen Überweisungsschein! Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern telefonische Rücksprache mit der Ambulanz halten.

Allgemeine kardiologische Ambulanz

Privat-Sprechstunde PD Dr. med. Oliver Koeth

Anmeldung zur Terminvereinbarung zur Privatsprechstunde

Privatsprechstunde

         Montag & Donnerstag   

08.00 - 13.00 Uhr

 
Terminvereinbarung         Montag bis Freitag     07.30 - 13.00 Uhr     Telefon: 06142 88-1331

 

Herzschrittmacher-Ambulanz und ICD/ Defibrillator-Sprechstunde

Kontrolle des Herzschrittmachers in der Sprechstunde

•Schrittmacherprogrammierungen und –kontrollen
•ICD/Defibrillator-Programmierung und –Kontrollen
•Schrittmacherimplantationen und -wechsel (Einkammer- Zweikammersysteme, biventrikuläre Systeme)
•ICD/Defibrillator-Implantationen und -Wechsel (Einkammer- Zweikammersysteme, biventrikuläre Systeme)

 

Anmeldung zur Terminvereinbarung

Sprechstunden  Montag13.00 - 15.00 Uhr 
SprechstundeMittwoch08.00 - 15.00 Uhr 
Terminvereinbarungen       Montag - Freitag      07.00 - 15.00 Uhr     Telefonnummer : 06142 88-3100 
    
     

 

Studienambulanz

Oberarzt Dr. med. Jana Bourgeois

Termine nach Vereinbarung                

 

    Telefon: 06142 88-1331

    

 

Ärztliche Leitung
Chefarzt II. Medizinische Klinik

PD Dr. med. Oliver Koeth

Tel. 06142 88-1331
Fax 06142 88-1224
koeth@gp-ruesselsheim.de

Kontakt
Chefarztsekretärin

Anja Kunkel

Tel. 06142 88-1331
Fax 06142 88-1224
kunkel@gp-ruesselsheim.de

Stv. Leitung Patientenmanagement

Gudrun Schilling

Tel. 06142 88-1476
Fax Fax 06142-88-3728
schillingg@gp-ruesselsheim.de

Ambulanz-Sprechstunde