Helfergruppe


Hören + Handeln = Helfen

Freiwillig engagiert – so könnte man am besten die Gruppe der ehrenamtlichen Helferinnen beschreiben. Aus „freien Stücken" leisten sie kostenlose, unverzichtbare Dienste, spenden menschliche Wärme, geben Zuwendung und nehmen sich Zeit. Sie unterstützen damit auch unser Pflegepersonal und schließen Lücken in der Betreuung zu mehr Zufriedenheit bei Patienten und Pflegeteam gleichermaßen und leisten so einen wichtigen Beitrag über die Grundversorgung hinaus. Aufgaben der Pflege übernehmen die Mitglieder der Helfergruppe nicht. Dies ist strikt getrennt, denn dafür stehen die Gesundheits- und Krankenpflegekräfte des GPR Klinikums zur Verfügung.

Wichtig für die Patientinnen und Patienten ist auch, dass die Mitglieder der Helfergruppe unter der gleichen Schweigepflicht wie die Ärzte und Krankenschwestern stehen. Somit ist jederzeit gewährleistet, dass die Patienten des GPR Klinikums sich voller Vertrauen mit ihren Sorgen auch an die Helfergruppe wenden können.

 

Hilfreiche Unterstützung

Die Angebote unserer GPR Helfergruppe beginnen mit Gesprächen am Krankenbett, Begleitung zu Untersuchungen und hören bei einem gemeinsamen Spaziergang im Park längst nicht auf. Hilfreich sind die Erledigungen für Patienten, wie das Besorgen von z. B.

  • Hygieneartikeln
  • Zeitschriften
  • Telefonkarten
  • Kopfhörern

Sie haben Zeit zum Zuhören, vermitteln auf Wunsch Gespräche mit den Seelsorgern, machen Termine beim Sozialdienst sowie dem hausinternen Friseur oder stellen den Kontakt her zu dem Patientenfürsprecher, zu der Patientenbegleitung bei der Entlassung und vieles mehr.

 

Benötigen Sie Lesestoff?

Darüber hinaus verwalten die Helferinnen für unsere Patientinnen und Patienten eine kleine Bücherei für den Fall, dass Ihnen der Lesestoff ausgegangen sein sollte. Eine Liste der Bücher hängt auf den Stationen aus. Sie können Bücher bei den Damen während ihres Besuchs bestellen.

 

Möchten Sie mitmachen?

Es ist Ihre Erfüllung für andere da zu sein? Wenn Sie sich den aktiven Helferinnen anschließen möchten, sollten Sie möglichst nicht älter als 66 Jahre sein. Garantiert wird eine ausführliche Einarbeitung von ca. 6 Wochen. Sie arbeiten nach einem Dienstplan einmal wöchentlich, ggf. einen zweiten Tag bei Vertretungen. Treffen und Gespräche finden regelmäßig statt, und ein Ausflug unterstützt die Motivation.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der GPR Helfergruppe im GPR Klinikum, Trude Schardt. Die Informationszentrale im GPR Klinikum stellt gern den Kontakt her.

Kontakt

Informationszentrale

Telefon: 06142 88-0
Telefax: 06142 88-1371
E-Mail: Info@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8GP-Ruesselsheim.de

 

Über das Stationsteam

Ihr Stationsteam stellt gern den Kontakt zu den Damen der GPR Helfergruppe her.

Pieper-Nr. 553, erreichbar Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 11.00 Uhr