Medizinische Partnerschaften

Universitätsklinik Mainz

Das GPR Klinikum dienst als Akademisches Lehrkrankenhaus der Kliniken der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz. Für Studentinnen und Studenten der Medizin gehört der Weg aus dem Hörsaal der Universität zum Patienten zu einem der wichtigsten Schritte auf dem anspruchsvollen Pfad hin zum vollständig ausgebildeten Arzt. Daher müssen alle angehenden Mediziner in ihrem letzten Studienjahr ein „Praktisches Jahr“ (PJ) absolvieren. Das GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim begrüßt jedes Jahr 28 sogenannte PJler im GPR Klinikum, die sich in einem Jahr ihre ersten Sporen in der Praxis verdienen müssen, um ihr Studium erfolgreich zu beenden. Alle PJler studieren an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, die mit dem GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim in diversen Bereichen kooperiert. Schon seit geraumer Zeit werden Mainzer Studentinnen und Studenten in Rüsselsheim erfolgreich auf den Ernst des Medizinerlebens vorbereitet.

Weitere Kooperationen mit der universitätsmedizin Mainz:

  • Kooperationsvertrag der Pathologie mit der Universitätsklinik Mainz
  • Kooperation im Bereich Neurochirurgie im Rahmen der Schlaganfallbehandlung mit der Universitätsklinik Mainz und im Rahmen des Regionalen Traumazentrums
  • Rahmenvertrag mit der Universitätsklinik Mainz zur Studiendurchführung in der inneren Medizin
  • Zusammenarbeit bei speziellen Fragestellungen zwischen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des GPR klinikums und der Orthopädischen Klinik der Universitätsklinik Mainz

 

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Im März 2011 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen dem GPR Klinikum und dem Universitätsklinikum Frankfurt am Main betreffend der Weiterbildung zur Fachpflegerin beziehungsweise zum Fachpfleger für Intensivpflege und Anästhesie geschlossen.

 

Kreisklinik Groß-Gerau

Im Februar 2011 wurde ein gemeinsames Gefäßzentrum gegründet. Seit Juni 2012 ist das Gefäßzentrum Rüsselsheim/Groß-Gerau von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie zertifiziert. Die Partnerschaft beider Kliniken wurde aufgrund der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten im Bereich der Gefäßmedizin entwickelt. Patienten, die einen chirurgischen oder minimalinvasiven Eingriff benötigen, werden von einem spezialisierten Gefäßchirurgen aus dem Team von Dr. Jaroslaw Nakonieczny ausschließlich im GPR Klinikum operiert. Patienten, die eine konservative Therapie erfahren sollen, werden von Dr. Manfred Geeren, der als Angiologe auf diese Behandlung spezialisiert ist, und seinem Ärzteteam in der Kreisklinik Groß-Gerau behandelt.  

Das Gefäßzentrum wird im GPR Klinikum unter der Leitung von Dr. Jaroslaw Nakonieczny stehen; er ist leitender Arzt der Klinik für Gefäß- und Endovascularchirurgie. In der Kreisklinik Groß-Gerau wird Dr. Manfred Geeren, der ärztliche Direktor der Kreisklinik Groß-Gerau und Chefarzt der Inneren Medizin die Leitung inne haben.

Die Innere Abteilung der Kreisklinik Groß-Gerau verfügt in ihrem Schwerpunkt Angiologie  über alle gängigen nicht invasiven Methoden zur Diagnostik von Gefäßkrankheiten einschließlich radiologisch bildgebender Verfahren (Angio-MRT, Angio-CT). Das ganze Spektrum konservativer Behandlungskonzepte der arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßerkrankungen wird in der Therapie unter der Anleitung des Angiologen Dr. Manfred Geeren angewendet.

Die Gefäßchirurgen des GPR Klinikums bieten in ihrem Spezialgebiet unter Leitung des Leitenden Arztes  Dr. Jaroslaw Nakonieczny die gesamte Palette sowohl der „offenen“ Gefäßoperationen als auch der minimalinvasiven endovasculären (innerhalb des Gefäßes) Techniken an. Dr. Jaroslaw Nakonieczny und sein Stellvertreter Dr. Peter Blöhbaum haben sich zudem spezielle Kenntnisse in den endovasculären Behandlungstechniken angeeignet und führen beide die Zusatzbezeichnung „Edovasculärer Spezialist“.

Die Kreisklinik Groß-Gerau und das GPR Klinikum führen im Rahmen des Gefäßzentrums gemeinsame interdisziplinäre Fallbesprechungen (Gefäßkonferenz) durch. Die Fallbesprechungen finden in der Regel alle zwei Wochen statt, können bei Bedarf aber auch häufiger stattfinden. An den Fallbesprechungen nehmen für die Kreisklinik Groß-Gerau Ärzte aus der Fachdisziplin Angiologie teil. Das GPR Klinikum ist mit Ärzten aus dem Institut für Radiologie und Nuklearmedizin und dem Fachgebiet Gefäßchirurgie beteiligt.

 

Städtische Kliniken Frankfurt-Höchst

Das Klinikum Frankfurt Höchst und das GPR Klinikum Rüsselsheim arbeiten in enger Verbindung zusammen bei spezialisierten Fragestellungen von Kindern und Jugendlichen, die sich in akutstationärer Behandlung im GPR Klinikum befinden sowie bei der spezialisierten Behandlung von kranken Früh- und Neugeborenen.

 

 

8 Arztpraxen mit insgesamt 19 Ärzten sind auf dem Klinikgelände angesiedelt:

 

Praxis Dr. Christian von Mallinckrodt und Dr. Torsten Born
(Lungen- und Bronchialheilkunde)

Telefon: 06142 62122
Dr. Christian von Mallinckrodt und Dr. Torsten Born leiten die Klinik für Lungen- und Bronchialheilkunde und die am Haus angeschlossene Arztpraxis. Beide zeichnen sich als Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Lungen- und Bronchialheilkunde aus.

 

Praxis Dr. Inge Kelm-Kahl und Andrej Janevski
(Nervenärzte)

Telefon: 06142 62611
Die nervenärztliche Schwerpunktpraxis mit dem gesamten Angebot an neuro-psychiatrischer Diagnostik und Therapie bietet in ihrem Leistungsspektrum als Basisuntersuchungen die klinische Untersuchung, das psychiatrische Gespräch, EEG (Elektroenzephalogramm), Dopplersonographie, EMG (Elektromyogramm), NLG (Nervenleitgeschwindigkeit), evozierte Potentiale, psychometrische Tests und Laboruntersuchungen an. Als Behandlungsmethoden werden das ärztliche Gespräch, Medikamente, Infusionsbehandlungen, Reizstrom, Infiltrationen und Psychotherapie angeboten. 

 

Dr. Ute Metzmann und Dr. Gabriele Lochhas
(Strahlentherapie RheinMain im strahlentherapeutischen Zentrum)

Telefon: 06142 79448-19
Das Behandlungsspektrum umfasst die Therapie maligner Erkrankungen, wie z.B. Mammakarzinom, Prostatakarzinom, Bronchialkarzinom, Tumore des GI-Traktes, HNO-Tumore, Hirntumore und hämatologische Erkrankungen, die Therapie von Metastasen sowie die Therapie benigner Erkrankungen, wie z.B. Arthrosen, heterotope Ossifikationen, Fersensporn, Epicondylitis, Schulter-Arm-Syndrom oder endokrine Orbitopathien

 

Dr. Abdi Afsah/Michael Melzer/Dr. Tamim Rahim
Neurochirurgische Gemeinschaftspraxis

Telefon: 06142 797 2 888
Die Schwerpunkte der Praxis für Neurochirurgie liegen in der Beratung und Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule, der Bandscheiben, des Rückenmarks sowie der peripheren Nerven.



Dr. Anton Bersch 
(Arztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
)
Telefon: 06142 95630
Die Praxis verfügt über modernste Infrastrukturen, erfahrene Ärzte und qualifiziertes Personal. In enger Zusammenarbeit mit der Orthopädie und dem Istitut für Radiologie und Nuklearmedizin des GPR Klinikums Rüsselsheim, kann das gesamte konservative und operative orthopädische Behandlungsspektrum angeboten werden. Dr. Bersch führt auch fußchirurgische Operationen durch (ambulant oder stationär im GPR Klinikum). Für Patientinnen und Patienten wird dadurch eine umfangreiche Rundumbetreuung möglich. 

 

Dr. Andreas Forster
(Ambulantes Schlaflabor)

Telefon: 06151 428760
Im Schlaflabor werden Erkrankungen diagnostiziert, die den normalen Schlafablauf stören und somit zu verstärkter Tagesmüdigkeit führen. Zumeist handelt es sich hierbei um das krankhafte Schnarchen, das so genannte obstruktive Schlafapnoesyndrom. Darüber hinaus beschäftigen wir uns auch mit anderen schlafbezogenen Erkrankungen, wie Narkolepsie, krankhafte Schlaflosigkeit (Insomie) oder schlafstörenden nächtlichen Beinbewegungen (Restless-Legs-Syndrom).

 

Dr. Felicitas Kindle in Kooperation mit Professor Dr. Hermann Breinl
(Gynäkologie)

Telefon: 06142 68881
Seit März 2009 betreibt die niedergelassene Fachärztin für Gyäkologie und Geburtshilfe Dr. Felicitas Kindle ihre Praxis auf dem Areal des GPR Klinikums in Kooperation mit Professor Dr. Hermann Breinl. Während Dr. Felicitas Kindle Kassen- und Privatpatientinnen behandelt, steht Professor Dr. Hermann Breinl an zwei Tagen in der Woche für Privatbehandlungen zur Verfügung. Die moderne medizintechnische Ausstattung mit Farbdoppler-Ultraschall ermöglicht vielerlei Untersuchungen. Zudem ist der Ultraschalleinsatz Schwerpunkt im Bereich der geburtshiIflichen Untersuchungen und Brustdiagnostik, ebenso die gynäkologische Krebsvorsorge. Ein weiterer Fokus liegt auf der Behandlung von hormonellen Störungen (Endokrinologie). Mit der räumlichen Nähe zum GPR Klinikum eröffnet sich für die gynäkologische Praxis eine Vielzahl von engen Verzahnungsmöglichkeiten mit dem Institut für Radiologie und Nuklearmedizin, dem Institut für Laboratoriumsmedizin sowie der Frauenklinik.

 

Praxis Dr. Jonas Schönfeld und Sebastian Schlotter
(Kinderärzte)
Telefon: 06142 62611

Die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin befindet sich in der August-Bebel-Straße 59 auf dem Gelände des GPR Klinikums (Eingang auf dem hinteren Gelände, folgen Sie bitte der Beschilderung ab dem Haupteingang Klinikum). Die beiden Ärzte sind Nachfolger der Kinderärztin Frau Tatjana Daum (bis 10/2019). Die Praxis ist großzügig angelegt und barrierefrei erreichbar. In der Kinderarztpraxis wird den Familien das gesamte Spektrum der kinder- und jugendmedizinischen Versorgung, wie Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und Akutbehandlungen angeboten.

 

 

 

Zudem werden OP-Kapazitäten in der Operativen Tagesklinik an niedergelassene Ärzte vermietet.

 

 

 

 

 

Klinikverbund Hessen e. V.

Im Klinikverbund Hessen e. V. haben sich die Krankenhäuser in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft und die hessischen Spitzenverbände der Trägerorganisationen (Hessischer Landkreistag, Hessischer Städtetag und Hessischer Städte- und Gemeindebund) zu einem starken Bündnis zusammengeschlossen. Mit ihrem hochwertigen Behandlungsangebot von der stationären Grundversorgung über Pflege, der Notfallversorgung und Rehabilitation bis zur Spitzenmedizin bilden die öffentlich-rechtlichen Kliniken das Rückgrat der Krankenhausversorgung in Hessen.

 

CLINOTEL-Krankenhausverbund

CLINOTEL ist ein Krankenhausverbund mit über 60 innovativen und leistungsfähigen Krankenhäusern aus dem gesamten Bundesgebiet.
Seit 2012 ist das GPR Klinikum Rüsselsheim Mitglied des CLINOTEL-Krankenhausverbundes. Besonders dabei ist, dass jedes Mitgliedskrankenhaus seine rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit behält.

 

MRE-Netzwerk

Im MRE (MultiResistenteErreger) - Netzwerk haben sich am 15.2.2012 die Institutionen der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung des Landkreises Bergstraße, der Stadt Darmstadt, des Landkreises Darmstadt-Dieburg, des Kreises Groß-Gerau und des Odenwaldkreises zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen.

 

KTQ - Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen

Das GPR Klinikum ist seit 2004 nach KTQ zertifiziert und stellt sich alle drei Jahre einer Re-Zertifizierung.

 

AGKAMED Einkaufsverbund

AGKAMED optimiert den strategischen Einkauf in Kliniken, um im Unternehmen Krankenhaus den wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb zu gewährleisten. Hierzu setzt die AGKAMED auf ein breites Leistungsspektrum für die Mitgliedskrankenhäuser