Zentrum für Notfallmedizin

Das Zentrum für Notfallmedizin ist im GPR Klinikum die Anlaufstelle zur Erstversorgung von Unfällen und akuten Erkrankungen aus dem chirurgischen, internistischen und neurologischen Fachgebiet. Die Leitung der zentralen Notaufnahme liegt in den Händen von Oberarzt Stefan Münch, Facharzt für Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie, gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Oberarzt Dr. Marco Renth, Facharzt für Innere Medizin. Beide Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung "Klinische Akut- und Notfallmedizin".

Die zentrale Notaufnahme des GPR Klinikums steht den Bürgerinnen und Bürgern Rüsselsheims und der Region an 365 Tagen im Jahr für 24 Stunden offen. Behandelt werden jährlich ca. 41.000 Patientinnen und Patienten, d. h. täglich bis zu 130 Personen mit Erkrankungen und Verletzungen jeden Schweregrades.

Behandlungsschwerpunkte

  • Verletzungen aller Schweregrade
  • Akute chirurgische und internistische Erkrankungen
  • Diagnostik und Erstbehandlung
    • entzündlicher, tumoröser oder funktioneller Erkrankungen des Bauchraumes inkl. der Ausscheidungsorgane
    • akuter Erkrankungen der Atmungsorgane
    • akuter Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
    • akuter neurologischer Erkrankungen, insbesondere des Schlaganfalls
    • infektiöser Erkrankungen
    • akuter Durchblutungsstörungen der Extremitäten
  • Erstbehandlung bei akuten Vergiftungen
  • Versorgung urologischer und gynäkologischer Notfälle im Bereitschaftsdienst
  • Durchgangsarzt-Sprechstunde zur Behandlung von Schul- und Arbeitsunfällen

Diagnostikmethoden der Notaufnahme

  • Verletzungen aller Schweregrade
  • Akute chirurgische und internistische Erkrankungen
  • Diagnostik und Erstbehandlung
    • entzündlicher, tumoröser oder funktioneller Erkrankungen des Bauchraumes inkl. der Ausscheidungsorgane
    • akuter Erkrankungen der Atmungsorgane
    • akuter Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
    • akuter neurologischer Erkrankungen, insbesondere des Schlaganfalls
    • infektiöser Erkrankungen
    • akuter Durchblutungsstörungen der Extremitäten
  • Erstbehandlung bei akuten Vergiftungen
  • Versorgung urologischer und gynäkologischer Notfälle im Bereitschaftsdienst
  • Durchgangsarzt-Sprechstunde zur Behandlung von Schul- und Arbeitsunfällen

Überwachung bis zu 24 Stunden

In die zentrale Notaufnahme ist eine Notaufnahmestation (zehn Betten) integriert. Hier werden Patienten behandelt, die nur einer Krankenhaus-Behandlungsdauer von max. 24 Stunden bedürfen. Des Weiteren befindet sich hier die CPU (Chest Pain Unit) mit vier Betten zur Akutbehandlung und Diagnostik von Patienten mit akuten Brustschmerzen.

Anlaufstelle zur Erstversorgung von Unfällen und schweren Erkrankungen

Durchgangsarzt / D-Arzt / Unfallarzt

In den Räumen der Notaufnahme wird eine umfangreiche Durchgangsarzt-Sprechstunde betrieben. Hier werden Arbeits- und Schulunfälle aller Schweregrade behandelt (D-Arzt). Das GPR Klinikum ist zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften zugelassen, das heißt auch besonders schwere Verletzungen können und dürfen hier therapiert werden. Frisch Verletzte können die Notaufnahme jederzeit in Anspruch nehmen.

Chefarzt & Team

Ärztliche Leitung
Leitender Arzt der Notaufnahme

Stefan Münch

Tel. 06142 88-3170
Fax 06142 88-3702
muench@gp-ruesselsheim.de

Stellvertretender Leiter der Notaufnahme

Dr. med. Marco Renth

Tel. 06142 88-3170
Fax 06142 88-3702
renth@gp-ruesselsheim.de

Kontakt
Pflegerische Zentrumsleitung der Notaufnahme

Anuschka Krähe

Tel. 06142 88-3170
Fax 06142 88-1670
kraehe@gp-ruesselsheim.de