Notfall

Notfallrufnummern

Telefon: 112
(kreisweit ohne Vorwahl)

  • WO geschah es? – Standortangabe dient der Einsatzkoordination
  • WAS geschah? – aussagekräftige Beschreibung zum Notfallhergang
  • WIE  viele  Verletzte? – nach Anzahl der Verletzten richtet sich die erforderliche Anzahl Rettungskräfte etc.
  • WELCHE Art von Verletzungen? – Angaben sind wichtig für die Koordination der Notfallmaßnahmen und Einsatzmittel usw.
  • WARTEN auf Rückfragen? – Notruf nicht vorzeitig beenden, um ungenaue oder offene Punkte zu klären.

 

 

Giftinfozentrale (für Hessen, Rheinland-Pfalz etc.)
Telefon: 06131 19240

Zahnärztlicher Notdienst Hessen

Zentrale Notrufnummer: 01805 60 70 11 
(14 Cent/Min. aus d. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.)

Homepage

 

 

Apotheken-Notdienst
Telefon.: 0800 0022833 (kostenlose Servicerufnummer)

www.aponet.de
(kostenfreier Service zur Suche von Notapotheken in Ihrer Region)

 

 

Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale (ÄBDZ) Rüsselsheim
Telefon: 116 117 (bundesweit und kostenlos)
www.116117info.de

Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Rüsselsheim
Öffnungszeiten

Montag     19.00 - 07.00 Uhr
Dienstag19.00 - 07.00 Uhr
Mittwoch14.00 - 07.00 Uhr
Donnerstag  19.00 - 07.00 Uhr
Freitag14.00 - 07.00 Uhr
Samstag00.00 - 24.00 Uhr
Sonn-/Feiertag  00.00 - 24.00 Uhr


Die Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale in Rüsselsheim befindet sich links im Eingangsbereich am Haupteingang des GPR Klinikums. Die dort tätigen Ärzte sind keine Beschäftigten des GPR Klinikums!
 

Telefon: 19222
Zentrale Leitstelle Groß-Gerau
(kreisweit ohne Vorwahl)

Telefon: 112
(kreisweit ohne Vorwahl)

Telefon: 110
(kreisweit ohne Vorwahl)

Polizeistation Rüsselsheim
Eisenstraße 60
65428 Rüsselsheim am Main

Telefon: 06142 696 0
Fax:       06142 696 598
Homepage

Notaufnahme

im GPR Klinikum

Ihr Weg in die Notaufnahme

Anfahrt

GPR Klinikum, August-Bebel-Straße 59, 65428 Rüsselsheim

 

Die zentrale Notaufnahme des GPR Klinikums befindet sich in der Ebene 1. Sie erreichen die Räumlichkeiten über den Haupteingang (Ebene 2) des Klinikums und fahren mit dem Aufzug A in die Ebene 1 und folgen den Schildern Notaufnahme.

An der Informationszentrale erhalten Sie bei Bedarf einen Rollstuhl, um beeinträchtigte Personen in die Notaufnahme zu bringen.

Unterlagen die Sie mitbringen sollten (falls vorhanden)

  • Chipkarte der Krankenversicherung, Befreiungsausweis
  • aktuelle Medikamentenliste
  • medizinische Vorbefunde (EKG, Endoskopie, Laboruntersuchungen)
  • Allergie-, Marcumar-, Schrittmacher-/Defibrilatorausweis
  • Einweisungspapiere des Hausarztes
  • Arztbriefe aus anderen Kliniken oder von ambulanten Behandlungen

Ablauf der Notaufnahme

Die primäre Ersteinschätzung (Triagierung) der Patienten entscheidet über die Priorität und Reihenfolge der Behandlung. Diese erfolgt am Aufnahmeschalter bzw. durch eine kurze, zielgerichtete Untersuchung/Befragung.

  • Im Laufe des Aufenthaltes in der Zentralen Notaufnahme wird die Entscheidung über die weitere Behandlung des Patienten gefällt:
  • ambulante Behandlung
  • stationäre Aufnahme
  • Einleitung der Intensivtherapie
  • Operationsvorbereitung
  • Herzkatheteruntersuchung
  • Verlegung

Im Falle der stationären Aufnahme werden die Behandlungsrichtlinien für die folgenden 24 Stunden festgelegt, weiterführende Untersuchungen werden initiiert.

GPR Zeichentrickfilm: Ablauf in der Notaufnahme

(Weiterleitung auf www.youtube.com)

-> Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutz-Richtlinien

Kontakt

Notaufnahme

Telefon: 06142 88-3170
Fax: 06142 88-3702

GPR Klinikum
August-Bebel-Straße 59
65428 Rüsselsheim a.M.